Startseite
  Archiv
  Vegane Ernährung
  Alkoholstopp
  Rauchstopp
  Wer schreibt?
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 


 
Letztes Feedback

http://myblog.de/lebenswandlung

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Entspannung nach Feierabend: Strategien

Manchmal bin ich mir selbst ein Rätsel. Bei der Arbeit blühe ich auf und werde bei Problemen erst richtig kreativ. Doch wenn es z.B. darum geht, was abends auf den Tisch soll, macht sich Unlust breit. Am liebsten hätte ich ne kleine Ehefrau, die mir die Pantoffeln bringt und was Leckeres auf den Tisch stellt, während ich die Beine hochlege und mich von meinem anstrengenden Tag erhole. Ich begreife den Vorteil dieses Modells auch als Feministin sehr gut :-)
Abends einfach mal nichts tun müssen, ausruhen können - das wär's, denke ich fast jeden Abend sehnsüchtig. Aber das ist der falsche Gedanke. Die Wäsche, das Essen, das Geschirr, der Einkauf und der Papierkram werden sich nicht von alleine erledigen, und wenn ich noch so quengle. Da müsste ich mir schon jemanden einstellen, aber dafür bin ich ja auch zu geizig.
Also lautet die Frage vielmehr: Wie schaffe ich mir inmitten all dessen einen Ausgleich? Was hilft mir, abzuschalten und mich eben *nicht* total ohne Freiraum, in der "Mühle" und ausgelaugt zu fühlen?
Dieser Frage möchte ich sehr gerne nachgehen und dafür in den nächsten Tagen einige Dinge ausprobieren und vergleichen:

- Mich nach Feierabend erst einmal in meine "Gemächer" zurückziehen, eine CD einlegen und es unter Anleitung mit körperlicher Entspannung versuchen (Progressive Muskelentspannung, Autogenes Training)

- Mit anderer passender CD (ist alles vorhanden) "geistig" entspannen, also visualisieren etc.

- Ohne CD und Schnickschnack eine Viertelstunde alleine ganz still sitzen, durchatmen, den Kopf gedankenleer machen und schauen, was mit dem Stresslevel passiert.

-Sofort nach dem Heimkommen in die Laufklamotten schlüpfen und eine halbe Stunde lang Druck und Stress draußen mit Bewegung "verbrennen", egal, wie müde ich bin. (1x täglich laufen gehen ist eh eins meiner Ziele, also auf geht's)

- Sportstunde im Fitness-Studio und anschließend eine Runde in die Sauna (wird nicht immer gehen, vielleicht 1x die Woche)

- einfach so ein, zwei Saunagänge zum Entspannen am Abend (das Problem dabei und auch mit dem vorherigen Punkt: Ich bin die alleinige Abendessen-Besorgerin und kann abends auch nicht einfach stundenlang verschwinden, schon gar nicht mehrmals die Woche)

-Körperlich was anders machen: Mir abends mit Melissentee ein Mineralpräparat und eine Kapsel Melatonin reinpfeifen und knallhart um 22 Uhr ins Bett gehen, damit sich nicht immer so ein Schlafdefizit aufbaut.

Das sind so die Möglichkeiten, die ich sehe und im Hinblick auf den Punkt "Feierabendzufriedenheit" durchtesten möchte - mal sehen, was am meisten guttut und das Gefühl gibt, dass der Feierabend auch wirklich erholsam sein kann.
23.10.14 08:09
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung